Seite wählen

Lord Voldemort

CHF 24.90

Vorrätig

Art.-Nr.: FZHPLV Kategorie:

Beschreibung

Lord Voldemort | Zauberstab

Lord Voldemort | Harry Potter | Flynns Zaubershop

Lord Voldemort

1926

Voldemorts ursprünglicher Name ist Tom Vorlost Riddle. Er, der Sohn einer Hexe namens Merope Gaunt und eines Muggels namens Tom Riddle sr., muss seine Kindheit und Jugend in einem Muggelwaisenhaus verbringen. Dort wächst er auf, weil sein Vater seine Frau noch während der Schwangerschaft verlässt und seine Mutter bei seiner Geburt stirbt.

In Hogwarts ist Albus Dumbledore der Einzige, der Tom Riddle Misstrauen entgegenbringt. Da Dumbledore fairerweise seine unbeweisbaren Verdächtigungen gegen ihn nicht verbreitet, werden in der Magischen Welt die Aktivitäten des späteren Voldemort während seiner Schulzeit nie ruchbar, auch dann nicht, als Harry in seiner zweiten Klasse herausfindet, wer damals tatsächlich für die Freilassung des mordenden Monsters verantwortlich war.

Ohne die offizielle Herrschaft zu ergreifen, kann Voldemort eine immer mächtiger werdende Terrorherrschaft in der magischen Welt aufbauen, die vor Landesgrenzen keinen Halt macht. Er und seine Anhänger, die sogenannten Todesser, kämpfen mörderisch mit allen Mitteln der schwarzen Magie für die Reinhaltung der Zaubererrasse und die Ausrottung der für ihn minderwertigen muggelstämmigen Zauberer und Hexen.

Voldemort strebt nach absoluter Macht und Unsterblichkeit. Um unbesiegbar zu werden, nimmt er mehrere magische Schritte vor, die auch sein Aussehen verändern. Statt des früher hübschen Hogwarts-Schülers Tom Riddle, sieht er immer unmenschlicher und furchteinflößender aus: Seine Gestalt wird groß und dürr, sein Gesicht bleich und schlangenähnlich, seine Augen werden blutrot und seine Nase schrumpft zu schlitzförmigen Nüstern zusammen. Dass Voldemort ursprünglich Tom Riddle hieß und selbst auch “halbblütig” ist, also rassistisch beurteilt kein “richtiger Zauberer” ist, wissen viele seiner fanatischen Anhänger nicht.

Voldemorts damalige Schreckensherrschaft bricht zusammen, weil er ihre Unbesiegbarkeit sicherstellen will: Er erfährt im Frühjahr 1980 über einen Spion den ersten Teil einer Prophezeiung Sibyll Trelawneys, gemäß der Ende Juli Einer geboren werde, der ihn besiegen könne. Um seine Macht zu sichern greift Voldemort knapp zwei Jahre später Harrys Eltern und den Ende Juli 1980 geborenen Harry an. James Potter wird getötet, als er sich Voldemort mutig und völlig unbewaffnet (= ohne Zauberstab) entgegenstellt, um seine Frau und seinen Sohn zu retten. Lily Potter opfert ihr eigenes Leben für das ihres damals 15 Monate alten Sohnes Harry. Damit schützt sie ihren Sohn mit einem sehr alten Zauber, den Voldemort bei seinem weiteren Vorgehen nicht berücksichtigt. Lord Voldemorts Todesfluch prallt von Harrys Stirn auf ihn selbst zurück und beraubt ihn seines Körpers, ohne sein Selbst zu vernichten. Ein Teil seiner Kräfte und Fähigkeiten, z.B. die Fähigkeit Parsel zu sprechen und zu verstehen, wird auf Harry übertragen. Voldemort kennzeichnet denjenigen, der ihn besiegen könnte, auf diese Weise als “ebenbürtig”, wie es in jener Prophezeiung vorhergesagt ist, und zwar in dem Teil, den Voldemort nicht kennt.

Seiner Körperlichkeit beraubt flieht Voldemort in die Wälder Albaniens, wo er sich 10 Jahre lang versteckt.

Mehr Informationen zu Lord Voldemort finden Sie unter dem nachfolgenden Link:

Harry Potter Wiki