Seite wählen

Draco Malfoy

CHF 24.90

Vorrätig

Art.-Nr.: FZHPDM Kategorie:

Beschreibung

Draco Malfoy | Zauberstab

Draco Malfoy | Harry Potter | Flynns Zaubershop

Draco Malfoy

1980

Die Person Draco Malfoy

Der reinblütige, weißblonde, hochnäsige Draco Malfoy ist Harrys Erzfeind unter den Hogwarts-Schülern seiner Jahrgangsstufe. Sein reicher Vater Lucius Malfoy und seine Mutter Narzissa Malfoy, geb. Black, entstammen beide angesehenen alten Zaubererfamilien. Selbstverständlich waren sie während ihrer Schulzeit im Haus Slytherin, wie jetzt auch ihr einziger Sohn Draco. Wie sein Vater ist auch Draco davon überzeugt, dass nur “reinblütige” Zauberer das Recht haben, in Hogwarts ausgebildet zu werden. Die Familie Malfoy beleidigt muggelstämmige Schüler als “Schlammblut”. Die muggelstämmige Hermine trifft es besonders hart, weil sie auch noch eine äußerst gute Hexe ist. Ron und Ginny verspottet er wegen deren Armut; über Neville Longbottom macht er sich lustig, weil dieser ungeschickt ist.

Dracos Herkunft

Man machte Draco, der wie seine Vorfahren im Herrenhaus der Malfoys aufwuchs, schon in seinen frühesten Kindesjahren klar, dass er als Malfoy, als reinblütiger Zauberer, etwas Besonderes sei.
Während seiner Kindheit spielte und verbrachte Draco viel Zeit mit den – natürlich ebenfalls reinblütigen – Kindern der Todesserkollegen seines Vaters, weshalb er in Hogwarts bei seiner Ankunft bereits einige Freunde hatte. Bald wusste er, dass er außerhalb des kleinen Bekanntenkreises seiner Eltern nicht über seines Vaters ehemalige Aktivitäten um Lord Voldemort, dem die Machtübernahme der Zauberergemeinschaft “bedauerlicherweise” nicht gelungen war, sprechen sollte, da Lucius sonst Schwierigkeiten bekommen würde.

Draco & Harry

Auch dem Sohn der Malfoys wurde in seiner Kindheit viel über den Jungen, der überlebte, erzählt. Lucius Malfoy vertrat damals die Theorie, dass Harry die eigentlich tödliche Attacke nur überlebt hatte, da er selbst ein überaus mächtiger, gerade erst heranwachsender schwarzer Magier war. Er sehnte sich nach dem angeblichen Fall Voldemorts einen weiteren Anführer herbei, dem er sich wieder anschließen könnte. Lucius wollteum endlich zu grenzenloser Macht und schier endlosem Einfluss kommen. Sollte sich Harry Potter also quasi als ein neuer Voldemort und möglicherweise noch stärkerer Verfechter der Reinblütigkeit erweisen, wäre es natürlich klug, könnten sich die Malfoys zu den engeren Bekannten oder gar engen Vertrauten Harry Potters zählen. Draco beschloss daher nicht ohne Grund gleich bei seiner Ankunft in Hogwarts, Harry seine Freundschaft anzubieten.

Als starke Leibwächter hat er meistens seine beiden dummen aber kräftigen Freunde Vincent Crabbe und Gregory Goyle bei sich. Deren Väter wie auch sein eigener gehören zu den Todessern.

Mehr Informationen zu Draco Malfoy finden unter dem nachfolgenden Link:

Harry Potter Wiki